ps1.gif
name1.gif

13.07.11

Erarbeitung eines Klimaschutzkonzeptes Wichtiger Schritt in die Zukunft

Ein großer Schritt in Richtung Umweltschutz wurde im letzten Umwelt- und Strukturausschuss am 17.03.2011 gemacht. Der Antrag der SPD-Kreistagsfraktion zur Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes wurde in der Verwaltungsvorlage des Ausschusses voll berücksichtigt und in diese eingearbeitet.
In der Begründung der SPD-Kreistagsfraktion zum Antrag heißt es unter anderem am Schluss:
Der Kreis wird in einer Klimaallianz mit Kommunen und Verbänden, Koordinator, Multiplikator, Dateninformationsstelle, Kontakt- und Kontaktvermittlungsstelle sein. Aber er selbst muss in seinem Bereich alles unternehmen, um die Reduktion von Klimagasen bis 2020 um mindestens 40% und bis 2050 um mindestens 80% zu erreichen.

Der Beschlussvorschlag der Verwaltung, der einstimmig angenommen wurde, lautete:


1. Der Kreis Olpe stellt ein Klimaschutzkonzept mit den Themenfeldern gem. Ziff. ll dieser Vorlage nach den Kriterien der Richtlinie des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Klimaschutzinitiative vom 01. Dez. 2010 auf.

2. Der Beschluss zu Ziff.1. erfolgt unter der Maßgabe, dass eine Förderung durch das BMU erfolgt.

3. In den Produktplan 2011 werden die benötigten Haushaltsmittel in Höhe von 50.000 € eingestellt.

4. Auf der Grundlage des Klimaschutzkonzeptes wird ein jährlicher Klimaschutzbericht, beginnend 1 Jahr nach Fertigstellung des Konzeptes, erstellt und dem Kreistag vorgelegt.

Sabine Borchers meint, dass es schon lange mehr als geboten ist, sich um den Erhalt einer lebenswerten und intakten Umwelt zu kämpfen. (siehe Beiträge auf dieser Seite unter UMwelt

Veröffentlicht von Sabine Borchers um 16:39